Ziele

Der Ausschuss für Kirchliche Zusammenarbeit und Weltdienst hat die Aufgabe, die deutsche Mitwirkung in den Arbeitsbereichen der Abteilungen des Lutherischen Weltbundes (LWB) "Mission und Entwicklung" und "Weltdienst" sowie beim Stipendien- und Austauschprogramm beratend und finanziell sicherzustellen.

Die LWB-Abteilung für Mission und Entwicklung arbeitet direkt mit den einzelnen Mitgliedskirchen zusammen. Gemeinsam mit ihnen wird versucht, die verschiedenen Herausforderungen für die Kirchen zu benennen, an Lösungen zu arbeiten und für Unterstützung zu sorgen. Etwa 450 Projekte und Programme in den Bereichen Mission, Kommunikation und Entwicklung werden jährlich zugunsten von Kirchen und Gemeinden durchgeführt.

Die LWB-Abteilung für Weltdienst ist zuständig für Nothilfe und Entwicklungsarbeit. In ihren Programmen in über 20 Ländern legen über 2.000 Mitarbeitende - überwiegend Einheimische - den Schwerpunkt auf die Hilfe an notleidenden Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts, ihres Glaubens, ihrer Staatsangehörigkeit oder ihrer politischen Überzeugungen. Opfer von Naturkatastrophen, Kriegen und anderen von Menschen verursachten Nöten erfahren Unterstützung, so dass sie überleben und ihre Existenzgrundlage, ihre Rechte, ihre Menschenwürde und ihr Selbstvertrauen zurückgewinnen können. Praktische Hilfeleistung und Bewusstseinsbildung, Einsatz für Gerechtigkeit und Anwaltschaft für politische Veränderung lassen sich hier nicht voneinander trennen.

Gemeinsam und in konsequenter Abstimmung mit der weltweiten kirchlichen Dachorganisation für Katastrophenhilfe und Entwicklungsarbeit "ACT Alliance" (Action by Churches Together / "Kirchen helfen gemeinsam", http://www.actalliance.org/) setzt sich der LWB mit seiner Abteilung für Weltdienst in diesen Fragen im Auftrag der Mitgliedskirchen ein.

Themen wie zukunftsfähige Entwicklung, ökologische Nachhaltigkeit und Umweltschutz, Menschenrechte, Schuldenerlass für Entwicklungsländer, Verbot von Landminen, Reintegration von entlassenen Kindersoldaten, HIV/Aids, Frauen- und Genderfragen, Friedensförderung und Versöhnungsarbeit sind feste Bestandteile des Arbeitsprogramms. Ziel der Zusammenarbeit mit den Partnern in den Projektländern ist, dass diese die Entwicklungsarbeit in eigener Regie weiterführen.

Lutherische Welt-Information (LWI)

Aktuelle Berichte aus der lutherischen Weltgemeinschaft

E-Mail-Abo hier

AKTUELL: Flüchtlinge aus Mossul
Irak

Ahmad entkam den IS-Milizen. Er floh aus Mossul. Der Lutherische Weltbund hilft. Helfen auch Sie!

Jetzt spenden!

Spendenkonto:
IBAN: DE21 5206 0410 0000 4195 40
BIC: GENO DE F1 EK1

LWB-Zentrum Wittenberg
Luther2017neu

Das LWB-Zentrum Wittenberg ist ein Beitrag des LWB zur Lutherdekade. Alle Informationen finden Sie hier.


Copyright © 2017 Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 10.03.2017 12:37