Aktuelles & Presse

zurück

Leitender Bischof der VELKD hat Joachim Zirkler eingeführt

Für die Durchführung von internationalen Seminaren zuständig

Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands, Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin), hat Pfarrer Joachim Zirkler als Studienleiter am Zentrum des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Wittenberg eingeführt. Zirkler ist insbesondere für die Vorbereitung und Durchführung internationaler Seminare sowie für die Begleitung von Gruppen aus lutherischen Kirchen verschiedener Länder zuständig. An der Einführung waren der Personaldezernent der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, OLKR Martin Lerchner, der Leiter des Hauses der Stille der sächsischen Landeskirche, Pfarrer Thomas Schönfuß, Missionsdirektor i. R. Peter Große, der Direktor des LWB-Zentrums, Pastor Hans W. Kasch sowie Teilnehmer des 9. Internationalen Seminars beteiligt. Anschließend pflanzten Kirchenvertreter aus Bangladesch, Indien und Madagaskar Bäume im Luthergarten.

Der Leitende Bischof wies auf die Bedeutung der internationalen Seminare zur Theologie Martin Luthers am LWB-Zentrum hin. Es gehe darum, Wissen über die Reformation zu vermitteln sowie die lutherische Identität in den jeweiligen Heimatländern zu stärken. "Es gibt Anfragen gerade von kleinen Mitgliedskirchen nach Materialien zu Luther und zum Reformationsjubiläum. Hier zu sammeln, zu sichten und aufzubereiten, wird eine Ihrer Aufgaben sein." In den Seminaren komme "die Vielfalt, in der sich unser Glaube an Christus in den unterschiedlichen Kulturen zeigt, sichtbar und fruchtbar zutage. Diese theologische und ökumenische Weite ist es, die diesen Ort so reich macht."

Joachim Zirkler zeigte sich erfreut über seinen neuen Aufgabenbereich. "Nach 15 Jahren in einer dörflich geprägten niedersächsischen Gemeinde und elf Jahren an der evangelischen Hauptkirche von Dresden stelle ich mich sehr gerne auf eine völlig neue Tätigkeit ein, die mich mit Menschen aus aller Welt zusammenbringt." Außerdem sei es eine große Herausforderung, seitens des LWB-Zentrums an der Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 mitwirken zu können.

Joachim Zirkler (59) ist in Dresden geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur 1973 studierte er Evangelische Theologie in Berlin und Leipzig und absolvierte sein Vikariat in Leipzig. 1984 siedelte er nach Westdeutschland über. Nach einem weiteren Vikariat in Hildesheim war er von 1987 bis 2002 Pastor in Gleidingen bei Hannover. 2002 kehrte Joachim Zirkler nach Dresden zurück und übernahm die Pfarrstelle an der Kreuzkirche. In Vorbereitung auf seine Tätigkeit als Studienleiter des LWB-Zentrums hat Zirkler im Herbst 2013 drei Monate in Südafrika zugebracht. Dort war er zunächst an der Theologischen Fakultät in Pietermaritzburg und anschießend in einer multiethnischen, englischsprachigen Kirchengemeinde in Johannesburg tätig. Zirkler ist Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Seinen Dienst im LWB-Zentrum hat er mit Jahresbeginn aufgenommen.

Hinweis: Gerhard Ulrich ist Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Vorsitzende des Deutschen Nationakomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland.

Hinweis: Weitere Informationen unter www.velkd.desowie www.lwb-zentrum-wittenberg.de

Lutherische Welt-Information (LWI)

Aktuelle Berichte aus der lutherischen Weltgemeinschaft

E-Mail-Abo hier

Flüchtlinge aus Mossul
Irak

Ahmad entkam den IS-Milizen. Er floh aus Mossul. Der Lutherische Weltbund hilft. Helfen auch Sie!

Jetzt spenden!

Spendenkonto:
IBAN: DE21 5206 0410 0000 4195 40
BIC: GENO DE F1 EK1

LWB-Zentrum Wittenberg
Luther2017neu

Das LWB-Zentrum Wittenberg ist ein Beitrag des LWB zur Lutherdekade. Alle Informationen finden Sie hier.


Copyright © 2017 Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: Montag, 19. Juni 2017 16:01